Aufhebung der Matchstrafe gegen Martinovic

Der Strafsenat der Erste Bank Eishockey Liga hat die Matchstrafe gegen Sasa Martinovic von KHL Medvescak Zagreb aufgehoben. Der Abwehrspieler ist damit am Sonntag im Heimspiel gegen den EC Rekord Fenster VSV einsatzberechtigt.

Nach Einsicht in den Videobeweis steht fest, dass kein Regelverstoß von Sasa Martinovic (KHL Medvescak Zagreb) vorliegt, der den Ausspruch einer Matchstrafe rechtfertigen könnte.

Tatsächlich geht der Check von Martinovic praktisch zur Gänze ins Leere, es kommt nur zu einer geringen Berührung mit der Schulter von Gregor Hager vom EC-KAC.

Offensichtlich täuscht Hager den Erhalt eines Schlages gegen den Kopf vor, ohne tatsächlich getroffen worden zu sein. Es liegt ein Fall von unsportlichem Verhalten vor.