VSV beendet schwarze Derby-Serie

Der EC Rekord-Fenster VSV fertigt den KAC im Kärntner Derby mit 6:1 ab. Acroni Jesenice gewinnt überraschen gegen Red Bull Salzburg mit 5:4.

Der Villacher SV feiert in der 51. Runde der Erste Banke Eishockey Liga einen 6:1-(0:1,2:0,4:0)-Sieg gegen die Klagenfurter Erzrivalen.

Nach einer Vier-Minuten-Strafe gegen Mike Siklenka in Minute 53 (Stand 2:1), haben die "Adler" leichtes Spiel. Die Villacher erzielen vier Tore in den letzten fünf Minuten. Für den VSV ist es der erste Derby-Heimsieg seit Dezember 2009.

Die Vienna Capitals besiegen Linz 5:4 (2:1,2:0,0:3) nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Versuch verwertet Topscorer Francois Fortier. Durch die Salzburger Niederlage verkürzen die Wiener den Abstand auf Rang zwei.

Acroni Jesenice schlägt Red Bull Salzburg 5:4 (1:0,3:2,1:2). Die Slowenen verteidigen damit einen Playoff-Platz.

Olimpija Ljubljana hat nach dem 5:4 (1:0,1:0,2:4) im Shootout über Fehervar weiter gute Playoff-Chancen. Das 3:4 (1:0,1:2,1:2) der Moser Medical Graz 99ers in Zagreb ist für die Steirer ein Rückschlag im Kampf um Platz vier. Die Kroaten halten damit Kontakt zu Rang acht.