Salzburger Spieler fordern mehr Biss

Nach dem 2:1-Auswärtsieg in der Overtime des KAC bei Red Bull Salzburg fängt die Finalserie praktisch wieder bei null an. KAC-Trainer Manny Viveiros ist zufrieden.

Nach der Heimniederlage von Red Bull Salzburg im vierten Spiel der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga ist KAC-Trainer Manny Viveiros zufrieden: "Wir haben gezeigt, was wir können".

"Wir waren nicht bissig genug, nicht bereit. Wir hatten erwartet, dass der KAC so stark und aggressiv kommen würde, und konnten trotzdem nichts dagegensetzen. Als wir im Schlussdrittel angefangen haben zu spielen, war es schon zu spät", kritisiert Salzburg-Goalie Reinhard Divis.

Auch Verteidiger Matthias Trattnig fand klare Worte: "Wir haben vergessen, dass wir uns die beiden Finalsiege davor hart erarbeitet haben. Nicht der Einzelne ist wichtig, sondern es geht nur über die Mannschaftsleistung, und die hat gestern nicht gestimmt."