Salzburg gewinnt das Nachtragsspiel

Meister Red Bull Salzburg schlägt im Nachtragsspiel der 38. Runde der Erste Bank EHL Olimpija Ljubljana und setzt sich damit wieder auf den zweiten Tabellenrang.

Red Bull Salzburg gewinnt das Nachtragsspiel der 38. Runde gegen Olimpija Ljubljana mit 4:2 (1:2,1:0,2:0).

Steven Regier (9./Powerplay) bringt den Meister in Führung, doch die Gäste kommen nach einer Viertelstunde durch Anze Ropret zum Ausgleich. Kurz vor Drittelende schockt Matt Higgins (20.) im Powerplay die "Bullen" und erzielt das 2:1 für Ljubljana.

Im zweiten Abschnitt ist es Topscorer Ryan Duncan (37./Powerplay), der für die dominierenden Hausherren wieder egalisiert.

Den Sieg stellen die Salzburger aber erst in den Schlussminuten sicher. Thomas Raffl (58.) und Regier (60./EN) sorgen für den verdienten Heimerfolg nach dem Europacup-Auftritt in Weißrussland.

"Die Jungs haben zwar im vierten Spiel in fünf Tagen mehr Fehler gemacht als sonst, aber sie haben immer hart gekämpft", meint Salzburg-Trainer Pierre Page. Der Meister übernimmt damit wieder den zweiten Tabellenrang und liegt sechs Punkte hinter dem KAC.