Rekordkulisse in Wien

Der Schlager in der Erste Bank Eishockey Liga zwischen den UPC Vienna Capitals und dem EC-KAC ist bereits ausverkauft und wird damit vor 7.000 Zusehern im Eissportzentrum Kagran stattfinden.

Für die Schlagerpartie der 19. Runde der Erste Bank Eishockey Liga zwischen den UPC Vienna Capitals und dem EC-KAC gibt es keine Tickets mehr.

Wie die Wiener am Donnerstag bekannt geben, gingen alle 7.000 Eintrittskarten bereits im Vorverkauf weg. Der vierte Rang wird erstmals dem Publikum zugänglich gemacht.

Damit stellen die Capitals einen neuen Zuseherrekord (stand bisher bei 5.500 in der Albert-Schultz-Halle) auf.

"Man spielt nicht jeden Tag vor 7.000 Zuschauern, das wird uns sicher noch zusätzlich beflügeln", hofft Head Coach Tommy Samuelsson. "Auch wenn der KAC zuletzt geschwächelt hat, werden wir die Klagenfurter sicher nicht unterschätzen."