KAC überrennt harmlosen Meister

Der EC-KAC gewinnt zum Saisonauftakt der Erste Bank Eishockey Liga gegen Titelverteidiger Red Bull Salzburg mit 6:2. Auch Liwest Linz, die UPC Capitals sowie Olimpija Ljubljana und SAPA Fehervar feiern Siege am ersten Spieltag.

Vizemeister KAC hat gleich zum Saisonauftakt der Erste Bank Eishockey Liga ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die Kärtner gewinnen gegen Meister Red Bull Salzburg vor eigenem Publikum mit 6:2 (1:0,4:1,1:1). Bereits nach 23 Spielsekunden trifft KAC-Neuzugang John Lammers zum 1:0 für die "Rotjacken".

Vor allem im zweiten Abschnitt sind die Klagenfurter nicht zu bremsen. Tyler Scofield im Doppelpack, Lammers mit seinem zweiten Tor und Tyler Spurgeon treffen für den Rekordchampion.

Auch die UPC Vienna Capitals feiern den ersten Sieg. Im Grazer Bunker kommen die Wiener zu einem 4:2-(3:1,0:0,1:1)-Sieg. Auch hier fällt nach nur 20 Sekunden durch den Wiener Neuen Ross Lupaschuk das 1:0 für die Gäste.

Der EC Rekord-Fenster VSV hingegen muss in Villach gegen Olimpija Ljubljana gleich die erste Niederlage einstecken. Die Slowenen setzen sich mit 2:1 (1:0,1:1,0:0) durch.

Die Black Wings Linz schlagen Medvescak Zagreb mit 3:2 (2:0,1:1,0:1) und Fehervar gewinnt in Jesenice 4:2 (0:1,3:0,1:1).

Liganeuling HC Orli Znojmo war am ersten Spieltag spielfrei. Am Sonntag wird es dann für die Tschechen in Zagreb erstmals ernst.