KAC-Kampfansage an Salzburg

Der KAC fährt voll motiviert nach Salzburg. In der Mozartstadt soll der Ausgleich in der Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga gelingen. Der KAC liegt derzeit mit 1:2 zurück

Wollen die Klagenfurter nicht mächtig unter Druck geraten, muss am Donnerstag ein Sieg gegen Red Bull Salzburg her.

KAC-Stürmer Gregor Hager sebstbewusst: "Salzburg spielt kein Über-Drüber-Eishockey". Goalie Andy Chiodo bläst ins selbe Horn: "Wir sind noch in der Serie und hungrig."

Die Titelverteidiger rund um "Mister Doppelpack" Manuel Latusa sind allerdings gewarnt und bereit für den Hit. "Dienstag ist vorbei. Wir dürfen uns nicht ausruhen, denn sonst war alles umsonst. Wir rechnen mit einem extrem bissigen Gegner."