Hauser bekommt Gaudets Vertrauen

Im vierten Halbfinale zwischen den Vienna Capitals und Red Bull Salzburg wird erneut Adam Hauser den Vorzug vor Jürgen Penker im Wiener Tor erhalten.

Adam Hauser hat sich mit seinem Auftritt in Salzburg den Stammplatz im Tor der Vienna Capitals gesichert.

Der Amerikaner wird im vierten Spiel der Halbfinalserie in der Erste Bank Eishockey Liga (Dienstag, 19:15 Uhr, LAOLA1.tv und ServusTV übertragen in Konferenzschaltung mit Rekord-Fenster VSV gegen KAC) gegen die "Bullen" erneut Einser-Keeper Jürgen Penker ersetzen.

"Adam hat bewiesen, dass er ein guter Rückhalt ist und der Mannschaft die notwendige Ruhe gibt. Er hat in Salzburg sehr gut gespielt. Es gibt keinen Grund, ihn aus dem Tor zu nehmen", sagt Trainer Kevin Gaudet.