Gaudet plagen Verletzungssorgen

Die Leisten-Operation von Capitals-Torjäger Francois Fortier ist gut verlaufen. Im Spiel am Freitag gegen Tabellenführer KAC fehlen den Wienern insgesamt vier Stürmer.

Kevin Gaudet, Head Coach der Vienna Capitals, plagen vor dem Schlager am Freitag (ab 19:10 Uhr im Live-Stream bei LAOLA1) gegen Tabellenführer KAC Personalsorgen.

Neben dem erfolgreich operierten Francois Fortier ("Abgesehen von den Operationsschmerzen geht es mir gut.") fehlen mit Marcel Rodman, Cory Larose (beide verletzt) und Rafael Rotter (noch bis 25. Jänner gesperrt) insgesamt vier Stürmer. Torhüter Jürgen Penker ist noch immer leicht angeschlagen und muss weiter zuschauen.

Dafür ist Benoit Gratton nach seiner Sperre wieder mit dabei. "Die beiden Heimspiele gegen den KAC und gegen Graz wollen wir natürlich gewinnen, aber man darf keine Wunder von uns verlangen, es wird sehr schwer", weiß auch Gaudet.

Weiters treffen in der 38. Runde die Black Wings Linz auf die Graz 99ers und der VSV empfängt Fehervar. Red Bull Salzburg gegen Olimpija Ljubljana steigt wegen des Continental Cups erst am Dienstag.