Favoriten weiter makellos

Auch im dritten Spiel der Viertelfinalserien gewinnen die Favoriten. Meister Salzburg feiert den nächsten klaren Sieg, Grunddurchgangssieger KAC kämpft Zagreb erneut nieder.

Die Favoriten geben sich im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga weiter keine Blöße.

Der EC Rekord-Fenster VSV bezwingt im eigenen Stadion die Black Wings aus Linz mit 5:3 (3:1,0:1,2:1). Nach 8:30 Minuten können die Oberösterreicher durch Brad Purdie ihren ersten Treffer in dieser Serie erzielen.

Diese Führung hält nur 25 Sekunden, ehe Joshua Langfeld der 1:1-Ausgleich gelingt. Noch im ersten Drittel drehen die Villacher die Partie und geben ihre Führung nicht mehr aus der Hand.

Einen knappen Heimsieg fährt auch Rekordmeister und Grunddurchgangssieger KAC, der gegen Medvescak Zagreb mit 7:5 (2:1,2:0,3:4) die Oberhand behält, ein. In den letzten vier Minuten können die Klagenfurter drei Tore erzielen.

Die Vienna Capitals mühen sich gegen die Moser Medical Graz 99ers, bleiben am Ende aber mit 4:3 (3:0,1:3,0:0) siegreich.

Meister Red Bull Salzburg fertigt Olimpia Ljubljana mit 6:1 (1:1,4:0,1:0) ab. In allen vier "Best-of-Seven"-Serien steht es 3:0 für den Favoriten.