99ers und KAC siegen auswärts

Das Debüt von Mike Stewart auf der VSV-Trainerbank misslingt, die Graz 99ers feiern einen Auswärtssieg. Leader KAC dreht die Partie in Jesenice und in Linz gibt es ein Torfestival.

Die 48. Runde der Erste Bank Eishockey Liga bringt jede Menge Auswärtssiege.

So verderben die Moser Medical Graz 99ers Mike Stewart das Debüt als Head Coach des EC Rekord-Fenster VSV, die Steirer setzen sich mit 3:1 (0:0,2:0,1:1) durch und verkürzen in der Tabelle den Abstand zu den Villachern auf einen Punkt.

Tabellenführer KAC bezwingt Jesenice nach 0:2-Rückstand noch mit 4:3 (0:2,2:1,2:0) und macht einen großen Schritt Richtung Platz eins nach dem Grunddurchgang.

Die Vienna Capitals gewinnen bei Fehervar mit 4:2 (1:1,1:0,2:1). Francois Bouchard erzielt dabei einen Hattrick für die Wiener.

Olimpija Ljubljana entscheidet das Torfestival gegen die Black Wings Linz mit 8:5 (1:0,5:4,2:1) für sich. Auf einen Nicht-Playoff-Platz haben die Slowenen vier Zähler Vorsprung.

Einzig Red Bull Salzburg siegt zu Hause, die "Bullen" fertigen Medvescak Zagreb 2:0 (0:0,1:0,1:0) ab. Zu Beginn des zweiten Drittels ersetzt Thomas Höneckl Reinhard Divis im Tor der Salzburger.