Salzburg setzt auf 17-jährigen Torhüter

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Luka Gracnar: Der erst 17-Jährige wird bei Salzburg in der Erste Bank Eishockey Liga eine Chance im Tor erhalten.

Der Slowene, der im Sommer dieses Jahres von Jesenice ins Ausbildungsprogramm der Red Bulls gewechselt hatte, hat erst am Mittwoch wieder beim 3:0-Erfolg des Farmteams in der Nationalliga beim ATSE Graz seine Fähigkeiten demonstriert und bekommt nun die Chance, sich auch in der Erste Bank Eishockey Liga mit den Red Bulls zu beweisen.

Neben bislang fünf Spielen mit dem Salzburger Farmteam stand Gracnar auch im "U18 Red Bulls Hockey Rookies Cup" heuer schon 16 Mal im Tor. Seine derzeit bestechende Form brachte ihm bei der letzte Woche in Bled in Slowenien durchgeführten U20-Weltmeisterschaft der Division I die Auszeichnung des besten Goalies des Turniers ein. Dabei holte er mit seinem slowenischen Nationalteam die Silbermedaille.

Gracnar ist bereits spielberechtigt, saß schon bei der Partie am Donnerstag gegen Olimpija Ljubljana auf der Spielerbank und war als Backup für Thomas Höneckl vorgesehen.