Rückkehrer Raffl lange gesperrt

Thomas Raffl (Red Bull Salzburg) wird wegen Checks von hinten gegen Kopf und Nacken von Chris Harand (Graz 99ers) für sechs Spiele gesperrt.

Thomas Raffl wird für sechs Spiele gesperrt.

Der Neuzugang von Meister Red Bull Salzburg hatte bei seinem Debüt für die "Bullen" den Grazer Chris Harand von hinten gegen Kopf und Nacken gecheckt und dafür eine Matchstrafe erhalten.

Nun hat der Strafsenat der Erste Bank EHL, nach Sichtung eines Videos, eine unbedingte Sperre von sechs Spielen gegen den Villacher ausgesprochen.

Der 24-jährige Stürmer war erst am Tag vor dem Spiel gegen die 99ers von Lulea HF (Schweden) nach Salzburg transferiert worden. Raffl darf damit erst wieder am 23. Dezember gegen Olimpija Ljubljana eingesetzt werden.