KAC-Siegesserie wird unheimlich

Der Rekordmeister aus Klagenfurt gewinnt auch das nächste Derby gegen den VSV. Red Bull Salzburg zeigt eine Aufholjagd in Zagreb.

Der EC KAC setzt auch in der 19. Runde der Erste Bank Eishockey Liga seinen Erfolgslauf fort. Die Klagenfurter gewinnen bereits das dritte Derby in dieser Saison gegen den EC VSV mit 3:2 (1:2,1:0,1:0).

Für den Rekordmeister ist dies bereits der elfte Sieg in Folge, die zuvor heimstarken Villacher verlieren in der eigenen Stadthalle zum vierten Mal en suite. Dabei sieht es nach den ersten 20 Minuten für die Hausherren noch gut aus. Benjamin Petrik und Roland Kaspitz drehen mit ihren Treffern den frühen Rückstand durch Jeff Shantz.

Auch in Abschnitt zwei haben die Villacher mehr vom Spiel, vergeben aber einen Penalty (Matt Ryan) und treffen drei Mal nur die Stange. Der KAC zeigt sich effizienter: Paul Schellander (36.) und Thomas Hundertpfund (43.) schießen die Klagenfurter zum Sieg.

Red Bull Salzburg entscheidet zum zweiten Mal einen Krimi gegen Medvescak Zagreb in der Verlängerung für sich. Nach dem 5:4-Heimsieg gibt es in Kroatien ein 7:6 (1:3,0:1,5:2).

Der Meister liegt dabei schon mit 1:4 und 3:6 in Rückstand. In den letzten zehn Spielminuten gelingt den "Bullen" durch Thomas Koch, Marco Pewal und Danny Bois noch der Ausgleich. In der Overtime erzielt Ryan Duncan (63.) den Siegtreffer.

Die Vienna Capitals können ihre Heimserie fortsetzen. Beim 3:2 (1:0,0:1,1:1) nach Verlängerung gegen die Graz 99ers gibt es den achten Heimsieg in Folge.

Die Wiener gehen dabei zwei Mal durch Kevin Kraxner und Francois Fortier in Führung. Den Gästen gelingt aber durch Darcy Werenka und Florian Iberer jeweils der Ausgleich. In der Overtime bringt aber Rafael Rotter (62.) den Capitals noch den einen Zusatzpunkt.

Neues Schlusslicht sind die Black Wings Linz, die nach dem 2:3 (0:1,1:0,1:2) bei Olimpija Ljubljana die "Rote Laterne" von Sapa Fehervar übernehmen.