Mannheim feuert Maskottchen

Adler Mannheim trennt sich vom Darsteller seines Maskottchens Udo. Dieser hat gegen Schwenningen Gästefans den Stinkefinger gezeigt.

Das 1:0 gegen die Schwenninger Wild Wings hat Konsequenzen für Hamster "Udo", das Maskottchen der Adler Mannheim.

Nach neun Jahren wird der "Udo"-Darsteller suspendiert und bekommt Hallenverbot. Der Hamster hat den Gästefans nach Spielschluss den Stinkefinger gezeigt und obszöne Gesten gemacht.

"Das entspricht nicht unseren Wertvorstellungen. Wir haben auch Kinder und Jugendliche im Publikum", so Mannheims Geschäftsführer Matthias Binder zur "Bild". Nun wird ein neuer "Udo"-Darsteller gesucht.