Medaillenrunde gestartet

KMH Budapest traf in der EHWL auf SKP Bratislava, Bozen empfing die Salzburg Eagles. Am vergangenen Wochenende Gastierten die Damen aus der Slowakischen in Budapest. Bratislava begann druckvoll und so konnten sie schon in der 14. Spielminute jubeln, Romana Kosecka traf für die Gäste zum 0:1. Weiterhin machte Bratislava das Spiel und erarbeiteten sich immer wieder gute Möglichkeiten, die in der 16.Spielminute durch Iveta Klimasova zum 0:2 genutzt wurde. Im zweiten Drittel zeigte sich Budapest etwas besser, erarbeiteten sich immer wieder Möglichkeiten allerdings, vielen die Tore auf der anderen Seite. So konnte Iveta Klimasova und Kristina Obercianova auf 0:4 Pausenstand erhöhen. In der 55.Spielminute traf Reka Dabasi für die Hausherrinnen zum 1:4. Dies blieb allerdings nur Ergebniskosmetik, denn Diana Vargova stellte in der 58. Spielminute den entstand von 1:5 her. Die Salzburg Eagles traten am Wochenende die lange Reise nach Italien an. Die Gäste kamen gut ins Spiel und so konnte Import Hilary Crowe schon nach 2 Minuten ihre Farben in Führung bringen. Die Führung sollte nicht lange halten, rund vier Minuten später brachte Eleonora Dalpra den Ausgleichstreffer 1:1. Kurz nach wieder anpfiff dann die Führung für die Italienerinnen, Chelsea Furlani traf zum 2:1 Pausenstand. Bozen hatte mehr vom Spiel und baute Druck auf das Salzburger Tor aus. So konnte in der 26. Spielminute Beatrix Larger zum 3:1 Pausenstand einnetzten. Keine 20 Sekunden waren im letzten Drittel gespielt und wieder Jubelten die Hausdamen. Chelsea Furlani mit ihrem Doppelpack 4:1. Doch die Salzburgerinnen gaben nicht auf und so traf Isabella Burghardt zum 4:2. Doch für den Schlusspunkt sorgte Eleonora Dalpra 5:2 entstand. Für die Damen aus Wien ging es im Supercup spiel nach Budapest. Budapest erwischte den besseren Start und so gingen sie schon nach nur 5. Minuten mit 1:0 durch Viven Somogyi in Führung. Romana Dabasi und Esther Kantor sorgten für den Pausenstand von 3:0. Im zweiten Drittel erwischten die Sabres den besseren Start und so war es Cara Zubko die den 3:1 Anschlusstreffer erzielte. In der 34.Spielminute stellte Vanda Pal den alten zwischenstand wieder her 4:1. Für den entstand sorgte Ex-Sabres Spielerin Esther Kantor mit ihrem zweiten Tor zum 5:1.

Am vergangenen Wochenende hat die finale Phase der Elite Women's Hockey League begonnen. Die Bozen Eagles, Sieger des Grunddurchgangs, setzten mit einem 5:2-Heimsieg gegen DEC Salzburg Eagles gleich fort, wo sie aufgehört haben.

HC Bratislava überraschte auswärts bei KMH Budapest mit einem 5:1-Sieg und ist damit der erste Verfolger von Bozen.

Im EWHL Supercup mussten sich die Austrian Selects bei KMH Budapest mit 1:5 geschlagen geben. In der Tabelle überholten die Ungarinnen auch die Austrian Selects.

Tabelle - Medaillenrunde EWHL

Tabelle - Grunddurchgang Supercup