Showdown in der Staatsmeisterschaft

Am kommenden Wochenende fallen die Entscheidungen in der österreichischen Staatsmeisterschaft der Damen. Der EHV Sabres Wien kann am Samstag den nächsten Titel feiern.

Die Wienerinnen konnten mit einem 6:1-Auswärtserfolg in Salzburg in der "Best-of-Three"-Serie mit 1:0 in Führung gehen und brauchen somit nur noch einen Sieg zum 13. Meistertitel.

Entweder am Samstag um 12:05 Uhr oder sonst am Sonntag ab 17:25 Uhr. Auf der anderen Seite stehen die Eagles bereits mit dem Rücken zur Wand. Nur wenn sie am Samstag gewinnen, können sie ein alles entscheidendes Spiel am Sonntag erzwingen. Was die Mozartstädterinnen hoffen lässt: In dieser Saison konnten sie bereits eines von zwei Duellen in Wien für sich entscheiden.

Apropos: auch die Neuberg Highlanders stehen unter Druck - zuhause muss am Samstag unbedingt ein Sieg gegen Kitzbühel/Kufstein her, denn die Tirolerinnen liegen in der "Best-of-Three"-Serie um Bronze bereits mit 1:0 in Führung (4:1 im ersten Spiel).

Gelingt ihnen ein Auswärtssieg bei maximal zwei Versuchen in der Steiermark, dürfen sie zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte über eine Staatsmeisterschaftsmedaille jubeln. Und sie würden auch insofern Geschichte schreiben, als dass sie das erste DEBL-Team überhaupt wären, das sich in einer Serie gegen einen EWHL-Klub durchsetzt.

Auf der anderen Seite brauchen die Highlanders auf jeden Fall die ersten beiden Saisonsiege, um die Saison noch positiv mit einem zählbaren Erfolg abzuschließen.

Finale (Best of Three)
12. März 2016, 12:05 Uhr: EHV Sabres Wien - DEC Salzburg Eagles
Eishalle Kagran 1, Stand in der Serie: 1:0
falls nötig: 13. März 2016, 17:25 Uhr

Serie um Platz 3 (Best of Three)
12. März 2016, 11:30 Uhr: Neuberg Highlanders - SPG Kitzbühel/Kufstein
Eisstadion Leoben, Stand in der Serie: 0:1
falls nötig: 13. März 2016, 14:45 Uhr