Großer Sprung von Almaty

Aisulu Almaty absolvierte in der letzten Woche fünf Spiele in der Elite Women's Hockey League und holte in der Tabelle auf. Bozen fertigte Neuberg zweimal ab.

Aisulu Almaty hatte gehörig viel zu zun in der letzten Woche in der Elite Women's Hockey League. Fünf Spiele in sieben Tagen absolvierten die Kasachinnen, drei davon gegen Bratislava. Und diese Begegnungen waren denkbar knapp: 1:0 und 3:2 nach Verlängerung für Bratislava sowie 4:3 nach Penaltyschießen für Almaty.

Für die Kasachinnen ging es danach ähnlich weiter, 2:1 nach Verlängerung und 3:1 gegen Salzburg. Nach diesen Strapazen war der Sprung auf Rang drei der Tabelle der Lohn. Boten holte mit dem 10:0 und dem 6:0 gegen Neuberg das Punktemaximum an diesem Wochenende und liegt in Schlagdistanz zu Almaty.