Finalturnier komplett

KMH Budapest komplettiert das Finalturnier der Elite Women's Hockey League. Die Salzburg Eagles qualifizieren sich für die Finalserie in der österreichischen StaatsMeisterschaft und treffen auf Titelverteidiger EHV Sabres aus Wien.

KMH Budapest qualifiziert sich mit einem überraschenden 6:4-Auswärtssieg bei Titelverteidiger und Tabellenführer EHV Sabres als letztes Team für das Finalturnier in Sterzing/Italien und trifft dort auf die Wienerinnen, die Salzburg Eagles sowie Aisulu Almaty aus Kazakhstan.

Spielplan Finalturnier
Samstag, 27.02.2016
17:00 Uhr: EHV Sabres Vienna - KMH Budapest
20:00 Uhr: Aisulu Almaty - DEC Salzburg Eagles

Sonntag, 28.02.2016
11:00 Uhr*: Verlierer 64 - Verlierer 65 um Bronze
14:00 Uhr*: Sieger 64 - Sieger 65 um Gold
*) Heimrecht hat der im Grunddurchgang besser platzierte Verein

 

Bereits zum insgesamt zwölften Mal lautet die Finalserie in der österreichischen Staatsmeisterschaft Sabres Wien gegen Salzburg, beide Teams sind am kommenden Wochenende auch im EWHL-Finalturnier im Einsatz.

Die Neuberg Highlanders warten nach der Halbfinal-Niederlage gegen die Mozartstädterinnen nun auf ihren Gegner in der Serie um Bronze - die SPG Kitzbühel/Kufstein konnte sich im ersten Duell mit den WE-V Flyers auswärts mit 3:1 durchsetzen, braucht aber noch einen Heimsieg am kommenden Wochenende, um unter die Top Vier in Österreich zu kommen.

DEBL-Finale: KMH Budapest II gewann das erste Finalspiele gegen Triglav Olimpija und braucht somit noch einen Auswärtssieg, um sich den Titel sichern zu können.