Almaty neuer Leader

Mit drei Siegen übernahm Aisulu Almaty die Tabellenführung in der Elite Women's Hockey League. In den Supercup starteten die Austrian Sabres Selects mit zwei knappen Erfolgen.

Aisulu Almaty hatte eine anstrengende Woche in der Elite Women's Hockey League hinter sich. Diese war aber umso erfolgreicher, als die Kasachinnen ihre drei Spiele gewinnen und die Tabellenführung übernehmen konnten.

Die Bozen Eagles und die Southern Stars (zweimal) zogen den Kürzeren, Almaty hält nach vier Spielen jetzt bei neun Punkten. Für die Southern Stars bedeuteten diese zwei Begegnungen die Niederlagen fünf und sechs in dieser Saison. Die Salzburg Eagles eröffneten die Saison mit einem 7:3-Sieg.

Die Austrian Sabres Selects nahmen den EWHL Supercup in Angriff, dies durchaus erfolgreich. In ihren ersten beiden Spielen schlugen die Österreicherinnen den Tabellenführer ECDC Memmingen mit 2:1 nach Penaltyschießen und ließen einen 2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen den zweitplatzierten ERC Ingolstadt folgen. Die Austrian Eagles Selects verloren hingegen gegen ESC Planegg mit 0:4.