EWHL-Showdown in Neumarkt

Jetzt wird es ernst: Dieses Wochenende geht es in der EWHL nicht mehr nur um Punkte, sondern bereits um Medaillen! Wien und Bozen duellieren sich um Gold, um Bronze kämpfen die Salzburgerinnen gegen die Mädels aus Bratislava.

Das Spiel um Platz drei ist quasi eine Neuauflage des Aufeinandertreffens der letzten Woche, bei dem  der HC SKP Bratislava gegen den DEC Salzburg Eagles in Salzburg gewinnen konnte und damit in letzter Sekunde den Play-off-Einzug schaffte.

Die Salzburgerinnen sind nun natürlich auf eine Revanche aus, das Ergebnis vom letzten Wochenende dürfe nicht wiederholt werden, wie auch Paula Marchhart erklärt: "Wir waren unkonzentriert bei den Spielen letzte Woche, aber mit der richtigen Einstellung können wir auf jeden Fall gewinnen und das wollen wir auch. Wir wollen die Medaille holen", so die Torhüterin der Salzburgerinnen, die es als Vorteil sieht, letztes Wochenende bereits gegen Bratislava gespielt zu haben, da das Team den Gegner nun besser einschätzen könne.

Der Kampf um die Goldmedaille wird ebenfalls in einem Hin- und einem Rückspiel ausgetragen. Die Titelverteidiger Bozen Eagles treffen auf die bisher ungeschlagenen Tabellenführer Vienna Sabres. Auch wenn die Wienerinnen als klare Favoriten in die Spiele gehen, dürfen sie sich nicht zu früh freuen, vor allem nicht wenn man an das Finale im letzten Jahr denkt.

Die Sabres gingen damals nämlich ebenfalls ohne Punkteverlust in das Play-offs und mussten sich am Ende mit Rang drei zufrieden geben. Eine Begebenheit, die den Wienerinnen zu denken gibt, wie Anna Meixner erklärt: "Letztes Jahr haben wir den großen Fehler gemacht, bereits mit der Saison abgeschlossen zu haben und nicht mehr um den Sieg zu kämpfen, weil wir uns schon so sicher waren. Das darf uns heuer auf keinen Fall noch einmal passieren", so die Stürmerin, die sich sicher ist, dass sie und ihr Team heuer alles geben werden, um den Sieg zu holen.

Samstag, 7. März 2015
16:30 Uhr: DEC Salzburg Eagles (AUT) – HC SKP Bratislava (SVK)
Würtharena Neumarkt (ITA)
19:30 Uhr: EHV Sabres Vienna (AUT) - EV Bozen Eagles (ITA)
Würtharena Neumarkt (ITA)

Sonntag, 8. März 2015
12:00 Uhr: DEC Salzburg Eagles (AUT) – HC SKP Bratislava (SVK)
Würtharena Neumarkt (ITA)
15:00 Uhr: EHV Sabres Vienna (AUT) - EV Bozen Eagles (ITA)
Würtharena Neumarkt (ITA)

Flyers gegen Devils am Sonntag

In der DEBL kommt es am Samstag zum Aufeinandertreffen von Zagreb auf Klagenfurt, am Sonntag spielen die WE-V Flyers gegen die DEC Devils Graz.

Nach der überraschenden Heimniederlage gegen Villach besteht für Titelverteidiger Zagreb nun keine Chance mehr auf Platz eins. Gegen ein ersatzgeschwächtes, von zahlreichen Ausfällen gebeuteltes Tabellenschlusslicht Klagenfurt sind die Mädels aus Zagreb aber dennoch ganz klarer Favorit!

Erfreulich war das letzte Wochenende hingegen für die Grazerinnen. Gegen Maribor konnten die Steirerinnen vier der sechs möglichen Punkte holen. Sensationell ist dieses Ergebnis deswegen, weil das Team aus Maribor letzte Saison noch in der EWHL gespielt hat während die Grazerinnen erst in dieser Saison von der DEBL2 in die DEBL aufgestiegen sind.

Am Sonntag treffen sie in Wien aber ebenfalls auf Gegnerinnen in guter Form, das Spiel wird daher neuerlich nicht leicht, wie Bettina Angerer weiß: "Wir haben heuer bereits gegen die Flyers gewonnen, es war aber damals ein knappes Spiel, die Wienerinnen sind sehr stark und ich bin mir sicher, dass es auch diesmal ein hartes Spiel wird. Trotzdem sehe ich es positiv, denn das Team ist fit, es gibt keine krankheitsbedingten Ausfälle mehr und wir wollen die Saison mit einem Sieg abschließen", so die Verteidigerin.