Budapest bleibt an der Spitze

KMH Budapest holte in der Elite Women's Hockey League am Wochenende zwei Siege und bleibt in der Tabelle voran. Ebenfalls sechs Punkte gab es für den EHV Sabres Vienna.

KMH Budapest bleibt an der Spitze der Elite Women's Hockey League. Die Ungarinnen holten am vergangenen Wochenende zwei Siege bei den Neuberg Highlanders (4:1 und 6:2). Der EHV Sabres Vienna hatte aber ebenso zwei erfolgreiche Spiele absolviert und bleibt Budapest mit drei Punkten Rückstand bei drei noch mehr auszutragender Spieler auf den Fersen. Auswärts bei HC Bratislava reichte es zu einem knappen 6:5-Sieg, zu Hause wurden die Slowakinnen mit 7:0 abgeschossen. DEC Salzburg Eagles konnte mit einem 6:0 über den EV Bozen ebenfalls erfolgreich anschreiben.

KMH Budapest II ist in der Dameneishockey Bundesliga weiter das Maß der Dinge. Die Ungarinnen gewannen das Derby gegen Marilyn Budapest mit 5:0 und feierten den fünften Sieg im fünften Spiel. Die erste Niederlage steckte HK Triglav Olimpija ein, nachdem zu Hause gegen die Gipsy Girls Villach mit 3:5 verloren wurde. Die SPG Kitzbühel/Kufstein setzte sich bei den Ice Cats Linz mit 8:0 durch.

In der Dameneishockey Bundesliga 2 stehen die Dragons Klagenfurt nach einem 3:0 bei den Red Angels Innsbruck weiter auf Rang eins. Die Ice Cats Linz II festigten mit einem 5:0 über EHV Sabres Vienna II Rang zwei in der Tabelle, auch wenn tags darauf bei HDK Maribor mit 1:4 verloren wurde.