Vierumäki begrüßt die Damenwelt

In den nächsten Tagen steht im finnischen Sommer das Sportinstitut von Vierumäki mit zwei Camps und einer Tagung im internationalen Interesse des Dameneishockey.

Der Internationale Eishockeyverband (IIHF) legt in Sachen Dameneishockey in diesem Sommer richtig los.

Am Sportinstitut Vierumäki in Finnland finden in den kommenden Tagen zwei Camps für Nachwuchsspielerinnen - IIHF Development Camp für die Jahrgänge 1998 und 1999 sowie IIHF High Performance Camp für U18-Spielerinnen - und eine Tagung mit Vertretern von 15 IIHF-Mitgliedsverbänden - den Österreichischen Eishockeyverband (ÖEHV) repräsentieren Martin Kogler (Leiter der Abteilung Dameneishockey) und Pekka Hämäläinen (Teamchef des Damennationalteams) - über die nächsten Schritte im weltweiten Dameneishockey statt.

"Diese Woche in Vierumäki ist sehr wichtig für die weitere Entwicklung des Sports. Hier kommen viele Vertreter zusammen, die gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln und besprechen", meint IIHF-Vizepräsident Bob Nicholson.