Salzburg doppelt in Budapest

KMH Budapest empfängt die Eagles Salzburg zweimal an diesem Wochenende. SKP Bratislava trifft am Samstag zuhause auf die Neuberg Highlanders.

Sowohl die Slowakinnen als auch die Steirerinnen brauchen die Punkte aus dem direkten Duell im Kampf um einen Play-off-Platz. Beim bislang einzigen Aufeinandertreffen am 15. November konnte sich Bratislava nach einer bis zum Ende hart umkämpften Partie knapp mit 4:3 durchsetzen.

Apropos hart umkämpft: auch wenn Salzburg in der Tabelle weit besser dasteht als Schlusslicht Budapest - die Spiele in Ungarns Hauptstadt werden für die Mozartstädterinnen mit Sicherheit kein Spaziergang. Denn KMH war bislang das einzige Team, das gegen den aktuell Tabellendritten in einem Spiel voll punkten konnte. Matchwinnerin beim 3:2 in Salzburg am 15. November war Budapest-Torfrau Nina Riley, die von 52 Torschüssen gerade mal zwei Tore hinnehmen musste.

Beide Spiele im Rahmen der DEBL am kommenden Wochenende gehen in Kärnten über die Bühne: Die Dragons Klagenfurt empfangen am Samstag den HDK Maribor, die Gipsy Girls Villach haben am Sonntag die WE-V Flyers zu Gast.

Für Villach wäre ein Erfolg gegen die Wienerinnen ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Staatsmeisterschafts-Play-off, für die bislang noch sieglosen Flyers wären Punkte wichtig, um vom Tabellenende loszukommen. In Wien haben die beiden Teams bereits am 16. November gegeneinander gespielt, die Kärntnerinnen konnten klar mit 6:2 gewinnen. Dabei war Martina Bacher mit drei Treffern ein wichtiger Faktor für den Villacher Erfolg.

Bereits am Samstag empfangen die Dragons Klagenfurt den HDK Maribor. Wobei die Gäste wohl klarer Favorit sind und auch dringend Punkte benötigen, wenn sie den Anschluss zur Tabellenspitze nicht verlieren wollen.