Auftakt zum Supercup

Noch vor der U18-Länderspielpause erfolgt an diesem Wochenende der Meisterschaftsauftakt bei den Damen mit vier Supercup-Spielen in der EWHL.

Im EWHL-Supercup spielen folgende sechs Mannschaften:
Austrian Selects (AUT)
ECDC Memmingen (GER)
EHV Sabres Vienna (AUT)
ESC Planegg (GER)
EV Bozen Eagles (ITA)
ZSC Lions Zürich (SUI)

Gespielt wird in Form einer einfachen Hinrunde, sodass jeder gegen jeden einmal spielt. Das erste Ligaspiel in der EWHL folgt dann am 27. September in Budapest.

Nach einem Jahr Pause eröffnen die ZSC Lions Zürich am Samstag um 12:00 Uhr in Bäretswil den diesjährigen Supercup gegen den ECDC Memmingen aus Deutschland (Zweiter der Vorsaison). Am selben Tag empfängt Supercup-Titelverteidiger ESC Planegg die Austrian Selects ab 17:00 Uhr in Grafing. Die Gäste spielen mit dem Stammkader der DEC Salzburg Eagles, verstärkt durch fünf A- und U18-Nationalteamspielerinnen von anderen Teams.

Und am Sonntag steht das Österreicher-Derby zwischen den Selects und dem amtierenden österreichischen Meister EHV Sabres Wien auf dem Programm (12:30 Uhr in Gmunden). Interessantes Detail: Die Selects werden von Teamchef Pekka Hämäläinen gecoacht, die Sabres von seinem Assistenten bzw. dem U18-Nationaltrainer Mika Väärälä, die beide aus Finnland kommen.

"Für uns ist es wichtig, dass die Spielerinnen viele gute Spiele auf hohem internationalen Niveau bekommen und dafür ist der Supercup eine gute Gelegenheit", weiß Pekka Hämäläinen.

Am Sonntag um 14:15 Uhr gibt dann der Liga-Titelverteidiger EV Bozen Eagles das Supercup-Debüt in Memmingen - somit ist hier erstmals auch ein Team aus Italien vertreten.