Souveräner Aufstieg der Sabres

Österreichs Meister EHV Sabres Wien steht in der nächsten Runde des IIHF European Women's Champions Cup. Die Wienerinnen holten sich beim Turnier in Maribor ungeschlagen den Gruppensieg.

Mit einem klaren 14:0-(1:0,10:0,3:0)-Sieg gegen Vasas Budapest im letzten Spiel haben die Damen von Meister EHV Sabres Wien am Sonntag in Maribor als Sieger der Gruppe D die zweite Runde des European Women’s Champions Cup erreicht.

Zuvor hatten sich die Wienerinnen bereits mit 6:1 (2:0,3:0,1:1) gegen Maribor und 5:2 (1:1,1:0,3:1) gegen Bozen durchgesetzt.

In der zweiten Runde bekommen es die Sabres von 6. bis 8. Dezember in Espoo/Finnland mit dem schwedischen Meister AIK Stockholm, Gastgeber Espoo Blues sowie dem Aufsteiger aus der Gruppe B, Aisulu Almaty aus Kasachstan, zu tun.

"Wir haben in den letzten Tagen eine konstante Leistung gezeigt und sind froh, dass wir den Aufstieg geschafft haben. Wir sind jetzt stolz, auch in der nächsten Runde Österreich vertreten zu dürfen. Unsere Stärke liegt vor allem darin, dass wir starke Linien haben und einen guten Teamgeist", sagte Topscorerin (sieben Tore, fünf Assists) Anna Meixner.