Salzburg empfängt Neuling Maribor

Am Samstag empfangen die Salzburg Eagles Liganeuling HDK Maribor aus Slowenien. Am Sonntag kommt es zu später Stunde zum Duell zwischen den Neuberg Highlanders und KMH Budapest.

Im Spiel Salzburg gegen Maribor treffen zwei Teams aufeinander, die mit einer Heimniederlage in die Saison gestartet sind. Während Maribor sich zu Hause knapp den Neuberg Highlanders geschlagen geben musste, setzte es auch für Salzburg ein 0:2 vor eigenem Publikum gegen Bozen.

"Wir haben leider vorne nichts reinbekommen, das Toreschießen war unser größtes Problem", analysiert Coach Frank Seewald die Partie. "Ich hoffe, dass wir endlich den vollen Kader zur Verfügung haben werden, damit wir mit drei Linien Vollgas geben und den ersten Saisonsieg einfahren können! Auch wenn Maribor für mich die große Unbekannte ist."

Während beim anderen Liganeuling, den Neuberg Highlanders, alle bereits dem EWHL-Heimdebüt entgegenfiebern und nach dem Auftaktsieg in Slowenien auch die Stimmung bestens ist, steht KMH Budapest im bereits dritten Saisonspiel unter Druck.

In Bozen setzte es vor knapp zwei Wochen zei klare Niederlagen, dabei konnte das Team keinen einzigen Treffer erzielen und hat gleich deren 13 bekommen. Somit sind die Ungarinnen im überhaupt ersten Meisterschaftsduell gegen die Highlanders auf Wiedergutmachung aus.

Durch den Ausstieg von Pantera Minsk steht der ESC Planegg bereits frühzeitig als Gewinner des EWHL-Supercups fest. Der deutsche Meister triumphiert damit zum zweiten Mal nach 2011/12 in diesem Bewerb.

Platz zwei ist auch schon fix vergeben und geht an den ECDC Memmingen (ebenfalls aus Deutschland), während die beiden österreichischen Teilnehmer (EHV Sabres und Austrian Selects) im direkten Duell noch um Platz drei spielen werden.