Highlanders jubeln über 3. Titel in Serie

Mit einem 7:3-Erfolg in Zagreb holten die Neuberg Highlanders zum dritten Mal in Folge Gold in der Damenbundesliga (DEBL). Silber geht an Maribor, Bronze an Zagreb.

In einem sehr guten Spiel mit zahlreichen Chancen und viel Einsatz auf beiden Seiten setzten sich letztendlich die Steirerinnen mit 7:3 durch. Und durften so über den DEBL-Titel 2012/13 jubeln.

Fast das gesamte Team aus Maribor war beim Spiel dabei, um Zagreb die Daumen zu drücken, doch nach diesem Endresultat mussten sich die Sloweninnen mit Silber begnügen. Bronze hatte Zagreb ohnehin schon vor dem Spiel sicher.

Im Kärntner Derby setzte sich Klagenfurt in Villach mit 5:3 durch und festigte damit Platz fünf.

All Star Team (gewählt von den Klubs)
Torhüterin: Hedvika KORBAR (HK Triglav Kranj)
Verteidigung: Diana KRUSELJ POSAVEC (KHL Gric Zagreb), Sharon HAUSBERGER (EC "Die Adler" Kitzbühel)
Angriff: Pia PREN Pia (HDK Maribor), Kelly DAVIES (Neuberg Highlanders), Annie SCOFIELD (DEC Dragons Klagenfurt)

DEBL-Medaillen
2012/13: Neuberg Highlanders (Gold), HDK Maribor (Silber), KHL Gric Zagreb (Bronze)
2011/12: Neuberg Highlanders (Gold), EHV Sabres Wien II (Silber), HDK Maribor (Bronze)
2010/11: Neuberg Highlanders (Gold), HK Triglav Kranj (Silber), EHV Sabres Wien II (Bronze)
2009/10: Young Birds Kitzbühel/Sbg. (Gold), HK Celeia (Silber), HK Triglav (Bronze)
2008/09: HK Merkur Triglav (Gold), Neuberg Highlanders (Silber), Young Birds Kitzbühel/Sbg. (Bronze)
2007/08: DEC Dragons Klagenfurt (Gold), Young Birds Kitzbühel/Sbg. (Silber), Gipsy Girls Villach (Bronze)
2006/07: Gipsy Girls Villach (Gold), Red Angels Innsbruck (Silber), Neuberg Highlanders (Bronze)
2005/06: Red Angels Innsbruck (Gold), Gipsy Girls Villach (Silber), 1. DEC Devils Graz (Bronze)

Nach einem 4:0 zum Auftakt der "Best-of-Three"-Finalserie in der DEBL2 gehen die Devils Graz mit 1:0 nach Siegen gegen die Tornados Ice Cats Linz in Führung.

Innsbruck führt unterdessen in der "Best-of-Three"-Serie um Bronze mit 1:0. Der Grund? Die Mirnock Girls waren aufgrund einer Terminkollission mit Partner Gipsy Girls wegen Spielermangel nicht nach Innsbruck gefahren und so folgte die Entscheidung am "grünen Tisch".