Favoriten mit Problemen

Am ersten Halbfinalspieltag konnten sich die beiden Favoriten EHV Sabres und DEC Salzburg Eagles zwar knapp durchsetzen, aber im Rückspiel ist auch für die beiden Außenseiter noch alles in Richtung Finaleinzug möglich.

Die Neuberg Highlanders schafften in Wien bei den Sabres mit einem 3:4 ein sensationelles Resultat und dürfen damit für das heutige Rückspiel im eigenen Stadion ebenso hoffen wie die WE-V Flyers nach ihrem 2:3 in Salzburg.

Gespielt wird das Halbfinale in Form eines Hin- und Rückspiels, wobei hier grundsätzlich auch Unentschieden gezählt werden. Nicht entscheidend dabei sind (im Gegensatz zum Fussball) die Anzahl der Auswärtstore. Haben dann nach Ende des zweiten Spiels beide Teams gleich viele Punkte und auch die gleiche Tordifferenz, dann gibt es eine Sudden Victory Verlängerung bzw. ein Penaltyschießen.

Die Ice Cats Linz gewinnen das zweite Finalspiel in der DEBL2 mit
3:2 gegen die Devils Graz und gleichen so in der "Best-of-Three"-Serie aus.

Der Drittplatzierte des Grunddurchgangs überraschte vor 250 begeisterten Fans, die von der ersten bis zur letzten Minute ihr Team anfeuerten, mit einem Doppelschlag in der 3./4. Spielminute die Grazerinnen - dies waren zugleich die ersten Tore gegen die Steirerinnen in dieser Saison.

Graz konnte zwar noch ausgleichen, doch in der 59. Minute gelang den Ice Cats der vielumjubelte Siegtreffer. Für Graz war es die erste Niederlage 2012/13.