Eagles gegen Eagles im Doppelpack

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag empfangen die EV Bozen Eagles ihre "Namenskolleginnen" aus Salzburg. Ebenfalls im "Doppelpack" gibt es das Duell Budapest gegen Neuberg. Am Samstag wollen die WE-V Flyers gegen Maribor das erste Ma

Aktuell sind die Eagles aus Salzburg EWHL-Tabellenführer, haben aber mehr Spiele als ihre Verfolger auf dem Konto. Bozen hat nur zwei Zähler Rückstand, aber ein Spiel weniger absolviert.

Im ersten Aufeinandertreffen entführten die Italienerinnen alle drei Punkte aus der Mozartstadt, Matchwinnerin war Torfrau Klotz mit einem Shutout, die beiden Treffer zum 2:0-Auswärtserfolg erzielten Furlani und Saletta.

Am 29. September konnten die Neuberg Highlanders zuhause mit 4:2 gegen KMH Budapest gewinnen, die Legionärinnen Ballendine und Lyons erzielte je zwei Treffer, der letzte fiel dabei acht Sekunden vor dem Ende und war ein "Empty Net Goal".

Allerdings haben die Ungarinnen am letzten Wochenende mit zwei Siegen gegen Maribor einiges an Selbstvertrauen getankt und wollen auch gegen die aktuell viertplatzierten Steirerinnen punkten.

Apropos: die WE-V Flyers stehen nach sieben Niederlagen in Folge noch ohne Punkt da - gegen Maribor sind somit am Samstagabend die ersten Zähler so etwas wie Pflicht.

Aber auch die Sloweninnen kommen nach zwei Niederlagen gegen Budapest "punktehungrig" in Österreichs Hauptstadt. Denn gegen die Sabres am Sonntag ist wohl "nur" ein gutes Resultat das große und vor allem realistische Ziel.

Nach dem Derby-Sieg gegen Klagenfurt lachen die Gipsy Girls von der DEBL-Tabellenspitze. Ein Platz, den frau in Villach gerade nach der durchwachsenen Saison im Vorjahr nicht unbedingt gewohnt ist. Doch der Tabellenführer ist immer der Gejagte und am Samstag treffen die Draustädterinnen im direkten Duell auf den ersten Verfolger, das Farmteam der Sabres Wien.

Zagreb hat bislang erst ein Spiel absolviert, das auswärts in Villach mit 1:4 verloren wurde. Nun stehen zwei Heimspiele an: am Samstag kommen die Dragons Klagenfurt nach Zagreb, am Sonntag ist der HK Triglav Kranj zu Gast. Dabei sind wohl die ersten Punkte Pflicht, will man nicht den Anschluss zur Spitze verlieren.