10. Titel für Sabres Wien

Rekordmeister EHV Sabres Wien holt in Salzburg mit einem 7:3-Erfolg den zehnte Titel der Vereinsgeschichte. Die WE-V Flyers bezwingen die Neuberg Highlanders auswärts mit 3:2 und dürfen über den Gewinn der Bronzemedaille jubeln.

Leicht gemacht wurde es den beiden Wiener Teams allerdings nicht: In beiden Spielen ging jeweils die Heimmannschaft in Führung, in Salzburg stand es nach 30 Minuten, in Kapfenberg sogar nach 40 Minuten nur 2:2. Am Ende setzten sich allerdings die favorisierten Teams durch und beendeten die jeweilige Serie mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Für die Sabres war es bereits der zehnte Meistertitel in der zum zwölften Mal ausgetragenen österreichischen Staatsmeisterschaft und nun auch bereits wieder der vierte in Folge.

Salzburg holte bereits zum achten Mal in der Vereinsgeschichte Silber (bei zweimal Gold und einmal Bronze). Für den WE-V war es die erste Dameneishockey-Medaille, allerdings hatte der Kern der Spielerinnen - damals noch bei den Vienna Flyers - davor schon über dreimal Bronze und zweimal Silber jubeln können.

Endstand österreichische Staatsmeisterschaft 2012/13
1. EHV Sabres Wien
2. DEC Salzburg Eagles
3. WE-V Flyers
4. Neuberg Highlanders
5. DEC Dragons Klagenfurt
6. EHV Sabres Wien II
7. Gipsy Girls Villach
8. EC "Die Adler" Kitzbühel