WM-Vorbereitung am Ossiachersee

Das österreichische Damen-A-Nationalteam absolviert seit Donnerstag die Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft in Steindorf am Ossiachersee und spielt am Sonntag und Montag jeweils ein freundschaftliches Länderspiel gegen Japan.

Danach dürfen die Spielerinnen kurz nach Hause, bevor sich das Team am 22. März in Wien trifft und am 23. nach Lettland fliegt, wo die IIHF Weltmeisterschaft Division IA von 25. bis 31. März in Ventspils über die Bühne geht.

Dabei geht es um die Plätze 9 bis 14 der Welt - Gegner sind neben Turnierfavorit Norwegen noch Tschechien, Japan, Kasachstan und Gastgeber Lettland.

Derzeit stehen in Steindorf Eis- und Trockentrainingseinheiten auf dem Programm, das Team ist allerdings noch nicht komplett. Denn unter anderem fehlen noch die drei Auslandslegionärinnen Denise Altmann (Linköping/SWE), Eva Schwärzler (ZSC Lions Zürich/SUI) und Anna Schneider (Neuchatel/SUI).

Letztere wird am nächsten Donnerstag in Wien zum Team stoßen, die beiden Stürmerinnen, die derzeit noch im Play-offs in der höchsten Liga in Schweden bzw. der Schweiz im Einsatz sind, kommen direkt nach Lettland.

"Ziel des Camps hier in Steindorf ist es, die Spielerinnen optimal für die WM vorzubereiten. Damit sie für dieses wichtige Turnier bereit sind. Japan ist ein sehr guter Gegner, eisläuferisch sehr stark und auch sehr schnell. Bei diesen Spielen können wir uns bereits an das hohe Tempo gewöhnen. Die WM selbst ist eine große Herausforderung für uns und wir wollen dort neben dem Klassenerhalt auch die eine oder andere Überraschung liefern", erklärt Head Coach Christian Yngve.

Auch Kapitänin Esther Kantor freut sich schon auf die Spiele gegen Japan: "Die ersten beiden Trainings sind sehr gut gelaufen, die Spiele gegen Japan sind zudem eine gute Vorbereitung auf die WM. Gegen dieses Team haben wir jahrelang nicht mehr gespielt. Und durch das Fehlen einiger Auslandslegionärinnen müssen die jungen Spielerinnen mehr Verantwortung übernehmen und ihr Können unter Beweis stellen. Die WM selbst wird sehr schwer, aber wir werden uns bestmöglich darauf vorbereiten."

Kader für die IIHF Weltmeisterschaft
Tor
Nina Geyer, Theresa Hornich, Paula Camilla Marchhart
Verteidigung
Sharon Hausberger, Katharina Hybler, Martina Kneß, Ines Kropf, Anna Maria Schneider, Eva Maria Verworner, Charlotte Wittich
Angriff
Denise Altmann, Sonja Ban, Marlene Brunner, Tamara Grascher, Victoria Hummel, Esther Kantor, Alessandra Lopez, Anna Meixner, Eva Schwärzler, Nadine Ullrich, Monika Vlcek, Sophia Volgger, Janine Weber