Unglückliche Niederlage

Nach einem 0:1 gegen Dänemark sind die Chancen des rot-weiß-roten Damenteams für eine Olympiateilnahme 2014 nur mehr theoretischer Natur. Das Team Austria dominierte die Partie über weite Strecken, traf zweimal nur die Innenstange und ein Eigentor besiege

Ein Rebound sprang einer Verteidigerin auf den Schlittschuh und prallte von dort ins eigene Tor ab. Dies war auch zugleich der einzige Treffer in einer Partie, in der Österreich klar das bessere Team war und leider 31 Torschüsse sowie einige Großchancen ungenützt ließ.

Mehrmals tauchte eine Österreicherin allein vor dem gegnerischen Tor auf, zweimal lag die Scheibe vor dem leeren Tor und wurde verfehlt - die Mannschaft rannte 60 Minuten an, scheiterte aber immer wieder an der dänischen Torfrau, an der eigenen Abschlussschwäche oder eben zweimal an der Stange.

Damit ist die Chance auf eine Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi wohl dahin, auch wenn es noch eine theoretische Möglichkeit gibt. Am Sonntag spielt Österreich dann noch gegen Gastgeber Lettland.

Teamchef Christian Yngve nach dem Spiel: "Es ist einfach nur bitter. Wir machen das Spiel, nützen unsere Chancen nicht und dann bekommen wir so ein Tor. Aber es muss weitergehen und irgendwann kommt auch das Glück wieder zu uns!"

Spielplan, Liveticker und Statistik siehe http://www.iihf.com/de/channels1213/oqw/group-f.html