Niederlage im letzten Testspiel

Im letzten Vorbereitungsspiel vor der IIHF U18 Weltmeisterschaft Division I unterliegt das rot-weiß-rote U18-Nationalteam der Damen Japan mit 2:5.

Damit gab es für die neuformierte U18-Nationalmannschaft im 12. Spiel die 12.
Niederlage. Japan war 60 Minuten lang die bessere Mannschaft, im ersten (0:1) und letzten (2:0) Drittel konnte das Team Austria aber vor allem in taktischer und kämpferischer Hinsicht überzeugen, im Mittelabschnitt traf eine schlechte Leistung der Österreicherinnen auf eine sehr gute von Japan, was letztendlich auch das vorentscheidende Drittelsresultat von 4:0 zugunsten der Asiatinnen brachte. Die Tore für Österreich erzielten Anna Hanser und Sophia Volgger.

"Unser Game Plan war, defensiv gut zu spielen und die Räume eng zu machen. Das ist uns im ersten und letzten Drittel auch über weite Strecken gut gelungen. Das Mitteldrittel war allerdings zum Vergessen, dort waren wir leider komplett von der Rolle. Und so etwas darf uns bei der WM nicht mehr passieren. Dort können wir als Außenseiter nur punkten, wenn wir 60 Minuten lang taktisch gut und diszipliniert auftreten. Positiv war für mich, dass wir mit dem Schlussabschnitt erstmals ein Drittel gewonnen haben, somit konnten wir für die WM auch noch ein wenig Selbstvertrauen tanken", war der Kommentar von Head Coach Mika Väärälä.

WM-Spielplan: http://www.iihf.com/competition/325/statistics.html