Europacup auf hohem Niveau

An diesem Wochenende findet im Wiener Eissportzentrum Kagran der IIHF European Women Champions Cup statt. Der österreichischen Damenmeister EHV Sabres Wien möchte in die nächste Runde einziehen.

Die EHV Sabres veranstalten von 19. bis 21. Oktober in der Wiener Albert-Schultz-Eishalle den vom Internationalen Eishockeyverband (IIHF) ausgeschriebenen Europacup im Dameneishockey (IIHF European Women Champions Cup).

Bei diesem internationalen Turnier dürfen nur die jeweiligen Staatsmeister teilnehmen. Diese Voraussetzung konnten die Sabres, seit Bestehen dieses Turniers in der Saison 2008/2009, bereits zum fünften Mal erreichen. Die Spiele der Sabres finden jeweils um 18:00 Uhr in der Halle 3 im Eissportzentrum Kagran statt.

Seit der Gründung im Jahr 1999 konnten die Sabres die österreichische Staatsmeisterschaft neun Mal, die European Women's Hockey League drei Mal und die Damenbundesliga ein Mal gewinnen. Damit sind sie der erfolgreichste österreichische Dameneishockeyverein. In der aktuellen Saison sind zwar erst drei Spiele gespielt, aber auch diese konnten die Sabres jeweils eindeutig für sich entscheiden.

Der EWCC wurde von der IIHF im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Gespielt wird der Europacup in Turnierform (vier Vorrundenturniere, zwei Halbfinalturniere und ein Finalturnier), wobei bei jedem Turnier vier Mannschaften teilnehmen.

In der in Wien stattfindenden Vorrunde gibt es ein durchaus brisantes Duell zwischen den EHV Sabres und den Damen des HC Slavia Prag (CZE). Im EWCC der Saison 2011/2012 führte dieses Aufeinandertreffen zu einem neuen Strafenrekord in der EWCC-Geschichte.

Teilnehmer
EHV Sabres Wien, HC Slavia Prag, Polonia Bytom, HK Poprad

Spielplan
19.10.12, 15:00 Uhr: Slavia Prag - Bytom
19.10.12, 18:00 Uhr: Sabres Wien - Poprad
20.10.12, 15:00 Uhr: Poprad - Bytom
20.10.12, 18:00 Uhr: Sabres Wien - Slavia Prag
21.10.12, 15:00 Uhr: Slavia Prag - Poprad
21.10.12, 18:00 Uhr: Sabres Wien - Bytom