Ein Wiener Derby

Am kommenden Wochenende empfangen die Salzburg Eagles zweimal Pantera Minsk, am Samstag steht in der Eishalle Kagran in Wien das zweite Wiener Derby in dieser Saison auf dem Programm.

Das erste Wiener Aufeinandertreffen endete klar mit 9:1 für die Sabres, Kelly Nash erzielte dabei vier Tore und zwei Assists. Auch in Spiel zwei ist der Titelverteidiger ganz klar in der Favoritenrolle: nach sechs Siegen in sechs Spielen sind Kantor & Co. als einziges Team in der Liga noch ohne Punkteverlust, während für den Lokalrivalen nach neun Spielen zwei Siege zu Buche stehen.

Für Pantera Minsk, das am Mittwoch mit 4:0 gegen die WE-V Flyers gewinnen konnte und am Donnerstag den Sabres mit 4:8 unterlag, geht die Reise unterdessen weiter Richtung Westen.

Am Samstag (16:30 Uhr) und Sonntag (13:00 Uhr) warten die Salzburg Eagles, die in der Liga heuer bislang zwei Spiele absolviert haben. Nach einem Sieg auswärts und einer Niederlage zuhause streben die Eagles Heimsieg Nummer eins an.

Leicht wird es gegen die Weißrussinnen aber nicht werden - der bislang einzige Erfolg für Salzburg datiert vom 22. Oktober 2011 (4:0) beim ersten Duell der beiden Teams überhaupt. Danach gab es drei Siege in Folge für Pantera, alles ging noch in der Saison 2011/12 über die Bühne. Somit darf man auf die ersten beiden Saisonspiele zwischen diesen beiden Teams bereits gespannt sein.

Samstag, 17. November 2012
16:30 Uhr: DEC Salzburg Eagles - Pantera Minsk
Eisarena Salzburg; SR: Ulrike Winklmayr, Barbara Weiser, Peter Erber

19:05 Uhr: WE-V Flyers - EHV Sabres Vienna
Eishalle Kagran 2; SR: Roland Neubauer, Joachim Heindl, Ajang Rezayati

Sonntag, 18. November 2012
13:00 Uhr: DEC Salzburg Eagles - Pantera Minsk
Eisarena Salzburg; SR: Stefan Tillian, Barbara Weiser, Jan Prünster

Am Samstag empfängt Leader Maribor um 12 Uhr Mittags Klagenfurt, ab
13:15 Uhr spielt Villach in Zagreb. Am Sonntag treffen die beiden Topteams der Vorsaison um 16:50 Uhr in Wien aufeinander.

Wobei sowohl die Sabres II als auch die Neuberg Highlanders einen durchwachsenen Start in die Saison hatten. Derzeit zeigt die Formkurve bei beiden aber deutlich nach oben - der Titelverteidiger aus der Steiermark gewann zuletzt in Kitzbühel im Shootout, die Sabres II verloren zwar die ersten drei Ligaspiele, konnten aber danach zweimal in Folge als Sieger vom Eis gehen. Somit ist auf jeden Fall mit einem spannenden Spitzenspiel zu rechnen.

Maribor ist gegen die Dragons aus Klagenfurt am Samstag (12 Uhr) klarer Favorit, die Sloweninnen stehen nach fünf Siegen in fünf Spielen und dem Punktemaximum von 15 Zählern an der Tabellenspitze, die Kärntnerinnen haben in drei Spielen nur einen Punkt geholt und sind derzeit auf Platz acht zu finden.

Im Duell Zagreb gegen Villach stehen die beiden Teams bereits etwas unter Zugzwang. Die Kroatinnen haben mit sechs Punkten aus vier Spielen genau 50 Prozent ausgeschöpft und brauchen zuhause einen vollen Erfolg, damit der Abstand zur Spitze nicht mehr größer wird.

Villach hat nach einem Sieg zum Ligaauftakt nun dreimal in Serie verloren und will unbedingt wieder zurück auf die Siegerstraße. Das erste Duell zwischen diesen beiden Teams hat es am 20. Oktober 2012 bereits gegeben, dort setzten sich die Kroatinnen mit 9:5 durch.

Überragende Spielerinnen bei diesem Torfestival waren damals Diana Kruselj Posavec (vier Treffer), Ela Filipec (drei Tore) auf Seiten von Zagreb und Alessandra Lopez, die dreimal für die Gipsy Girls traf.

Samstag, 17. November 2012
12:00 Uhr: HDK Maribor - DEC Dragons Klagenfurt
Ledena dvorana Maribor

13:15 Uhr: KHL Gric Zagreb - Gipsy Girls Villach

14:15 Uhr: Red Angels Innsbruck - EC Icemice Telfs
TWK Arena Innsbruck; SR: Michael Leimbeck-Luh, Wolfgang Newerkla

Sonntag, 18. November 2012
16:50 Uhr: EHV Sabres Wien - Neuberg Highlanders
Eishalle Kagran 2; SR: Steven Brenneis, Roland Six

13:30 Uhr: Mirnock Girls Feld am See - Tornados Ice Cats Linz
Nockhalle Radenthein; SR: Anthony Maurer, Manuel Pieber