Bozen erster Tabellenführer

Nach dem ersten gespielten Wochenende in der EWHL übernimmt der EV Bozen Eagles die Tabellenführung in der Liga, die neue Nummer eins in der Supercup-Tabelle ist Titelverteidiger ESC Planegg.

Memmingen ging im Supercup-Derby am Samstag gegen Planegg im ersten Spielabschnitt mit 2:0 in Führung, den Ausgleich schaffte der Vorjahressieger erst 59 Sekunden vor Schluss, als die Torfrau zugunsten einer sechsten Feldspielerin das Eis verlassen hatte.

Die Torschützin zum Ausgleich, Danelle Ward, war es auch, die das Penalty Shootout für ihr Team entschied. Weniger Mühe hatten die Deutschen dann am Sonntag gegen Salzburg - die Eagles wurden mit 9:0 nach Hause geschickt und die Tabellenführung war somit erreicht.

In der Liga gewann Bozen beide Spiele gegen Budapest mit jeweils 4:1 und ist somit Tabellenführer nach dem ersten Spielwochenende, gefolgt von Titelverteidiger Sabres Wien, der sich bereits zum Ligaauftakt im Wiener Derby in beeindruckender Form präsentierte und die WE-V Flyers vor allem dank eines überragenden Schlussdrittels klar mit 9:1 besiegte.

Die Adler Kitzbühel kehren mit einem hart erkämpften 5:4-Erfolg gegen die Dragons Klagenfurt in die DEBL zurück, Maribor besiegt die Sabres II mit 5:3 und ist damit erster Leader.