U18-Nationalteam bei Generalprobe ungeschlagen

Das U18-Damen-Nationalteam gewann in Gmunden am Samstag mit 4:3 gegen A-Nation Schweiz, am Sonntag gab es ein 2:2-Remis. Damit ist die Generalprobe für die U18-Weltmeisterschaft der Division I in geglückt.

In Dmitrov/Russland trifft das rot-weiß-rote Team ab 28. März auf Gastgeber Russland, die Slowakei, Kasachstan, Norwegen und Frankreich.

"Wir haben phasenweise schon sehr gute Ansätze gesehen, es gibt allerdings noch einige Sachen, die wir in den nächsten Tagen verbessern müssen", erklärt U18-Teamchef Jorma Siitarinen.

Österreich war nach den harten Trainingseinheiten schon etwas müde, schonte am zweiten Tag zudem noch die angeschlagenen Spielerinnen Daniela Lackner und Anna Meixner.

Trotzdem konnte phasenweise auch im gegnerischen Drittel Druck ausgeübt werden. Auch das Powerplay kam langsam in Schwung - in fünf Überzahlsituationen erzielten Ullrich & Co. zwei Treffer.

Bereits am Sonntagabend wurde wieder trainiert, ab Dienstag bekommen die Spielerinnen drei freie Tage, ehe es dann in Richtung Russland geht.

Österreich U18 - Schweiz U18 4:3 (1:2,3:0,0:1)
Tore für Österreich: Meixner (2), List, Ullrich
Strafminuten: 6 bzw. 4

Österreich U18 - Schweiz U18 2:2 (0:0,1:2,1:0)
Tore für Österreich: Ullrich, Hummel
Strafminuten: 12 plus 10 (Ullrich) bzw. 6