Sabres-Sieg zum Finalauftakt

Im ersten Finalspiel in der "Best-of-Three"-Serie um den österreichischen Meistertitel gewannen die Sabres aus Wien ein lange Zeit sehr hart umkämpftes Spiel gegen die Salzburg Eagles mit 5:1.

Erst in der 30. Spielminute gab es den ersten Treffer der Partie und den erzielten die Gäste aus der Mozartstadt - in einer 5:3-Überlegenheit traf McMillan zum 0:1.

Doch nicht mal drei Minuten später der Ausgleich durch Hunt und weitere 75 Sekunden danach die erstmalig Führung für die Wienerinnen durch Esther Kantor. Ein 3:0 im Schlussabschnitt führte letztendlich zum 5:1-Endstand.

"Es war das erwartet schwere Spiel - Salzburg war gut aufgestellt und hat uns das Leben lange schwer gemacht. Gut war, dass wir nach dem Rückstand gleich zweimal getroffen haben. Und nach dem dritten Tor war es dann leichter - Salzburg musste mehr riskieren und damit ergaben sich für uns mehr Räume!" so das Resümee von Sabres-Coach Christian Klepp.