Platzierungsspiele in der EWHL

Die Sabres Wien, Slovan Bratislava, der ESC Planegg und der MHK Martin sind für das Finalturnier am 26./27. Februar in Amstetten bereits qualifiziert. Am kommenden Wochenende werden noch die letzten Platzierungen ausgespielt.

Bis zum letzten Wochenende lebte für die Salzburg Eagles die Chance "EWHL-Finale" noch, nach der Niederlage in Martin sind sie definitiv nicht dabei.

Trotzdem sieht die Bilanz im Lager der Mozartstädterinnen nicht schlecht aus: obwohl man einen Legionärsplatz nicht besetzt hat und heuer zahlreiche junge Spielerinnen in die erste Mannschaft geholt wurden, erreichte man in der österreichischen Meisterschaft das Finale und hat in der EWHL noch die Chance auf Platz fünf.

Dazu kamen noch Überraschungen gegen die Top-Teams der Liga. "Wir wollen zuhause gegen Martin unbedingt punkten, um noch Fünfter zu werden", lautet die Vorgabe von Eagles-Boss Alois Zöhrer.

Martin kann Planegg noch überholen und würde damit im Halbfinale den Sabres Wien aus dem Weg gehen, gegen die man in den bisherigen Spielen klare Niederlagen bezogen hatte.

Aber die Deutschen werden den Slowakinnen sicher auch keine Gastgeschenke bereiten, denn immerhin konnte Planegg Slovan heuer schon in die Knie zwingen und aus diesem Grund wäre auch für den Titelverteidiger ein Halbfinale gegen Bratislava wohl vorteilhafter.

Samstag, 5. Februar 2011:
16:00 Uhr: DEC Salzburg Eagles (AUT) - MHK Martin (SVK)

Sonntag, 6. Februar 2011:
11:15 Uhr: ESC Planegg (GER) - MHK Martin (SVK)