Perfekter Start in die U18-Weltmeisterschaft

Mit einem klaren 5:0-Sieg gegen Frankreich startete das rot-weiß-rote Nationalteam der Damen in die U18-Weltmeisterschaft der Division I in Russland.

Österreich machte von Anfang an Druck, hatte 19:3 Torschüsse allein im ersten Abschnitt zu verzeichnen.

Doch es dauerte bis zur 19. Spielminute, ehe das erlösende 1:0 fiel und der französische Abwehrriegel erstmals gebrochen war. Auch im zweiten Drittel hatte Frankreich nicht wirklich eine Chance.

Erst als das rot-weiß-rote Team im letzten Abschnitt komplett zurück geschaltet hatte und den ganzen Kader zum Einsatz brachte, kamen die Französinnen zu einigen Möglichkeiten.

Das 5:0, vier Tore erzielte Victoria Hummel, am Ende bedeutete zugleich den ersten Sieg des österreichischen U18-Teams gegen Frankreich in der Dameneishockey-Geschichte.

"Für uns war wichtig, dass wir gut ins Turnier gestartet sind. Und dass wir am Ende auch zu Null gespielt haben. Allerdings wird es am Dienstag gegen den Turnierfavoriten Russland sicher um einiges schwerer. Da müssen wir über die komplette Spielzeit vor allem in der Defensive konzentriert spielen," erklärte Head Coach Jorma Siitarinen.

Daten zum Spiel und Statistik siehe http://www.iihf.com/channels1011/ww18-i/statistics.html