Effizienz spricht für den Meister

Im Eröffnungsspiel zwischen Meister und Vizemeister setzen sich die Sabres Wien dank einer sehr starken Chancenauswertung mit 5:4 durch und starten so mit einem Sieg in die diesjährige EWHL-Saison.

Mit etwas Verspätung und in der kleinen Albert-Schultz-Halle begann das Duell der beiden besten Teams der Vorsaison.

Grund dafür war, dass in der großen Albert-Schultz-Eishalle die Spieluhr ohne die anderen Komponenten des Video-Würfels nicht funktionierte.

Die Gastgeberinnen führten nach gut neun Minuten bereits mit 2:0, ehe den Slowakinnen der Ausgleich gelang. Einem ausgeglichenen Mittelabschnitt folgte im letzten Drittel ein Sturmlauf von Slovan mit 21:4 Torschüssen, doch dank einer erfolgreichen Abwehrschlacht durfte der Titelverteidiger über die ersten drei Punkte in der neuen Saison jubeln.