Bronze für Österreich

Das rot-weiß-rote U18-Nationalteam holt bei der Weltmeisterschaft in Russland die Bronzemedaille und schafft damit das beste Resultat in der Geschichte.

Bei den U18-Damen ist Österreich damit elftbeste Nation der Welt, trotzdem flossen nach dem Spiel gegen die Slowakei zahlreiche Tränen.

Denn das 2:5 gegen das Nachbarland war eine Niederlage, die so nicht hätte sein müssen. Österreich schenkte dem Gegner mit zwei Blackouts in den ersten drei Minuten einen 2:0-Vorsprung und rannte vorne vergeblich gegen eine gut gestaffelte Defensive an.

Mangelnde Chancenauswertung und schwindenden Kräfte verhinderten den Umschwung und so jubelten am Ende die Slowakinnen über Silber.

Trotzdem kann man mit den Darbietungen der Österreicherinnen zufrieden sein, auch wenn sicher noch mehr drin gewesen wäre. Und gegen Goldmedaillengewinner Russland sind nun Länderspiele in Österreich in der kommenden Saison im Gespräch.

Daten zum Spiel und Statistik siehe http://www.iihf.com/channels1011/ww18-i/statistics.html