Starker KAC-Auftritt in Norwegen

Die "Rotjacken" fahren einen klaren Erfolg bei Frisk Asker ein. Die Chancen in der Champions Hockey League sind weiter intakt.

Die spusu Vienna Capitals halten nach dem vierten Spieltag weiterhin bei nur einem Sieg. Die Wiener unterliegen bei den Adlern Mannheim erwartungsgemäß klar 0:4. Smith (4.), Rädeke (23.), Goc (44.) und Plachta (59.) sorgen vor knapp 8.000 Zuschauern für den klaren Erfolg des DEL-Klubs, amtierender deutscher Meister.

Bernhard Starkbaum wehrt 28 Schüsse ab, die Wiener kommen im Verlauf des Spiels nur zu zehn Abschlüssen. Das Szenario für die abschließenden beiden Runden ist klar: Die Capitals brauchen sechs Punkte gegen den polnischen Meister GKS Tychy (8.10. auswärts, 15.10. daheim) und gleichzeitig zwei Siege Mannheims über Djurgarden, um noch erstmalig in die K.o.-Runde der Champions Hockey League aufzusteigen.

Mannheim führt die Tabelle in Gruppe F mit elf Punkten an und ist von den Capitals nicht mehr einzuholen, die Schweden sind mit neun Zählern Zweiter. Weil die Wiener mit drei Punkten auf Rang drei liegen, aber das direkte Duell mit Djurgarden für sich entscheiden konnten, wären die Wiener bei noch machbarer Punktegleichheit voran.

Die eigene Halle bleibt kein guter Boden für die Moser Medical Graz99ers: Die Steirer unterliegen den Cardiff Devils am vierten Spieltag 2:5, die zweite klare Niederlage nach jener gegen Frölunda. Die Waliser sind durch Fournier (6.), Reddick (21.) und ÖEHV-Schreck McMonagle (26.) schon zu Beginn des zweiten Drittels komfortabel voran, ehe Dwight King die Gastgeber zwischenzeitlich auf 2:3 heranbringt (38., 44.).

Die Aufholjagd wird aber jäh unterbrochen, Riley trifft wenige Sekunden später zum 2:4 (44./PP). Bentivoglio (53.) begräbt die letzten Hoffnungen auf ein erstes Erfolgserlebnis für die anwesenden Grazer Eishockey-Fans auf der CHL-Bühne.

Der EC-KAC fährt den dritten Sieg ein: Die "Rotjacken" überzeugen beim 4:0 über Frisk Asker in Norwegen. Nach zehn Minuten stehen die Weichen durch Tore von Obersteiner (6.) und Neal (10.) auf einen Erfolg, daran ändern auch sieben Zweiminuten-Strafen im ersten Drittel gegen den KAC nichts, während die Gastgeber ohne Strafen davonkommen.

Richter (34./PP) sorgt für die Vorentscheidung. Kozek (41./PP2) erhöht, noch einmal, Lars Haugen wehrt 26 Schüsse auf seinen Kasten ab. Der österreichische Meister führt die Gruppe A nach vier Spieltagen dank des besseren Torverhältnisses vor dem punktegleichen EHC Biel an (jeweils neun Punkte).

Im Oktober wird die Gruppenphase mit zwei Spielen gegen die Schweizer abgeschlossen, vom Gruppensieg über das Out ist allerdings noch alles möglich: Von hinten drohen die drittplatzierten Finnen von Tappara Tampere (sechs Punkte), die dank des 8:3-Erfolges gegenüber dem KAC auch das direkte Duell auf ihrer Seite hätten und noch zweimal gegen die punktelosen und ausgeschiedenen Norweger von Frisk Asker antreten.

Spiele in der Champions Hockey League mit österreichischer Beteiligung
29.08.2019, 19:30 Uhr: EC-KAC - Tappara Tampere 3:2 (1:0,2:2,0:0)
30.08.2019, 18:00 Uhr: Frölunda Indians - Moser Medical Graz99ers 5:6 n.P. (2:2,1:2,2:1)
30.08.2019, 19:30 Uhr: EV Vienna Capitals - Adler Mannheim 1:6 (0:3,0:2,1:1)
31.08.2019, 19:30 Uhr: EC-KAC - FriskAsker 3:0 (2:0,0:0,1:0)
01.09.2019, 17:00 Uhr: Cardiff Devils - Moser Medical Graz99ers 4:3 n.P. (0:1,3:1,0:1)
01.09.2019, 19:30 Uhr: EV Vienna Capitals - Djurgarden Stockholm 1:2 (1:0,0:1,0:1)
05.09.2019, 20:20 Uhr: Moser Medical Graz99ers - Frölunda Indians 1:5 (1:1,0:2,0:2)
06.09.2019, 18:00 Uhr: Tappara Tampere - EC-KAC 8:3 (2:2,2:0,4:1)
06.09.2019, 18:00 Uhr: Djurgarden Stockholm - EV Vienna Capitals 3:6 (1:1,1:2,1:3)
07.09.2019, 19:15 Uhr: Moser Medical Graz99ers - Cardiff Devils 2:5 (0:1,1:2,1:2)
08.09.2019, 16:00 Uhr: Adler Mannheim - EV Vienna Capitals 4:0 (1:0,1:0,2:0)
08.09.2019, 18:30 Uhr: Frisk Asker - EC-KAC 0:4 (0:2,0:1,0:1)
08.10.2019, 18:00 Uhr: GKS Tychy - EV Vienna Capitals
08.10.2019, 19:30 Uhr: Moser Medical Graz99ers - Mountfield HK
09.10.2019, 19:30 Uhr: EC-KAC - EHC Biel
15.10.2019, 19:30 Uhr: EV Vienna Capitals - GKS Tychy
15.10.2019, 19:45 Uhr: EHC Biel - EC-KAC
16.10.2019, 17:00 Uhr: Mountfield HK - Moser Medical Graz99ers