CHL-Finalisten stehen fest

Im Endspiel der CHL kommt es zu einem schwedisch-finnischem Duell.

Im Finale der Champions Hockey League kommt es zum Duell zwischen JYP Jyväskylä aus Finnland und den Växjö Lakers aus Schweden.

 

Jyväskylä setzt sich in einem dramatischen Halbfinal-Rückspiel gegen Oceláři Třinec aus Tschechien nach Shootout durch. Das Hinspiel in Finnland konnten die Finnen mit 4:2 gewinnen, Trinec setzt sich im Rückspiel mit dem selben Spielstand durch, daher muss das Penaltyschießen über den Finalaufstieg entscheiden. Im Shootout behalten auf Seiten der Gäste Jarkko Immonen und Antti Suomela die Nerven, bei den Tschechen verschießen alle vier Schützen.

Bei den Växjö Lakers geht die Final-Qualifikation weniger spektakulär über die Bühne, die Schweden gewinnen das Rückspiel mit 6:1 gegen Bílí Tygři Liberec aus Tschechien, holen sich die Serie mit 7:2.

Sowohl Jyväskylä als auch Växjö trafen auf ihrem Weg ins Finale auf österreichische Mannschaften. Die Finnen spielten in der Gruppenphase gegen den EBEL-Meister Vienna Capitals, die Schweden setzten sich im Achtelfinale knapp gegen RB Salzburg durch.

Das Finalspiel wird am 6. Februar in Växjö ausgetragen.