Tschechisches Duo im CHL-Halbfinale

Tschechien, Schweden und Finnland haben noch Chancen auf CHL-Sieg.

Die Chancen auf einen tschechischen Champions-Hockey-League-Sieger 2017/18 sind nach dem Viertelfinale gestiegen.

Mit Ocelari Trinec und Bili Tygri Liberec ziehen zwei tschechische Vertreter unter die letzten vier Teams ein.

Trinec schaltet Brynäs (SWE) mit einem Gesamtscore von 8:4 (3:1;5:3) aus und trifft im Halbfinale auf JYP (FIN), das sich gegen den dritten tschechischen Vertreter im Viertelfinale, Kometa Brno, mit 8:6 (3:3;5:3) durchsetzt.

Im zweiten Semifinale kommt es zum Duell zwischen Liberec, das gegen ZSC (SUI) mit einem 2:1 (0:1,2:0 n.P.) weiterkommt, und Salzburg-Bezwinger Växjö (6:5 (2:3;4:2) gegen Bern).