Auswärtsteams legen vor

Frölunda Göteborg und Kärpät Oulu gewannen am Dienstag ihre jeweiligen Hinspiele im Semifinale der Champions Hockey League.

Die Heimteams hatten im Hinspiel des Semifinales der Champions Hockey League am Dienstag nichts zu lachen.

Der HC Davos musste sich vor eigenem Publikum Frölunda Göteborg mit 0:5 geschlagen geben und steht vor einer sehr schweren Aufgabe im Rückspiel in der kommenden Woche. Jacob Larsson steuerte zum Erfolg zwei Treffer bei, die anderen Tore erzielten Artturi Lehkonen, Ryan Lasch und Spencer Abbot. Torhüter Lars Johansson holte mit 20 Saves ein Shutout.

Das erste finnische Duell im Halbfinale ging auswärts bei Lukko Rauma mit einem knappen 3:2 an Kärpät Oulu. Zunächst gaben Toni Koivisto und Jesse Virtanen den Hausherren eine 2:0-Führung, die Kärpät aber durch Lasse Kukonen, Juho Keranen und Miro Aaltonen drehen konnte.