Viertelfinale komplett

Titelverteidiger Lulea Hockey ließ im Achtelfinalrückspiel der Champions Hockey League Tappara Tampere keine Chance. Der HC Davos ist der einzige nicht-skandinavische Vertreter im Viertelfinale.

Im Viertelfinale der Champions Hockey League stehen bis auf den HC Davos (Schweiz) Mannschaften aus dem nordischen Raum. Finnland bietet hierbei vier Teams auf: Espoo Blues, Karpat Oulu, TPS Turku und Lukko Rauma, die sich dann auch im Viertelfinale direkt gegenüberstehen.

Ebenso gibt es ein schwedisches Duell zwischen Titelverteidiger Lulea Hockey und Frolunda Gothenburg. Der HC Davos bekommt es mit dem dritten schwedischen Verein Skelleftea AIK zu tun.

Hinspiel, 1. Dezember
Espoo Blues – Karpat Oulu
TPS Turku – Lukko Rauma (Heimrechttausch aufgrund Hallenverfügbarkeit)
HC Davos – Skelleftea AIK
Lulea Hockey – Frolunda Gothenburg

Rückspiel, 8. Dezember
Karpat Oulu – Espoo Blues
Lukko Rauma – TPS Turku
Skelleftea AIK – HC Davos
Frolunda Gothenburg – Lulea Hockey