Schwedisches Finale in der CHL

Frölunda Göteborg und Lulea Hockey bestreiten am 3. Februar ein rein schwedisches Finale in der Champions Hockey League.

Frölunda Göteborg und Lulea Hockey bestreiten am 3. Februar das rein schwedische Finale in der Champions Hockey League.

Kärpät Oulu (FIN) erzwingt gegen Frölunda zwar im Halbfinal-Rückspiel mit einem 3:1 nach 60 Minuten die Verlängerung (Hinspiel 2:4). Erik Gustafsson versenkt jedoch in Minute sechs der Overtime nach einem Stangentreffer den Rebound volley im leeren Tor.

Lulea setzt sich gegen Skelleftea AIK (SWE) nach dem 2:2 im Hinspiel mit 3:2 durch. Lundbergs Anschlusstreffer (59.) kommt zu spät.