Salzburg mit Sieg an der Spitze

EC Red Bull Salzburg setzt sich am fünften Spieltag der Champions Hockey League mit 2:0 bei Kloten an die Tabellenspitze der Gruppe I. Die UPC Vienna Capitals kassieren die erste Niederlage im laufenden Bewerb.

Red Bull Salzburg stürmt mit einem 2:0-Auswärtssieg bei den Kloten Flyers an die Tabellenspitze der Gruppe I in der Champions Hockey League.

Die "Bullen" fixieren den Erfolg am fünften Spieltag erst im letzten Drittel: Zunächst trifft Sterling (48.) im Powerplay zur Führung, bevor Meckler erst 30 Sekunden vor Schluss mit einem Empty-Net-Goal alles klar macht. Dank dem verdienten Sieg schiebt sich RBS in der Tabelle zwei Punkte vor Jyvaskyla auf Rang eins. Die Flyers sind mit einem Punkt Letzter.

Der Villacher SV muss am fünften Spieltag eine 0:5-Heimpleite gegen Servette Genf einstecken. Nach einem torlosen ersten Drittel kassieren die Kärntner Treffer von Kevin Romy (29.) und Daniel Rubin (36.). Im Schlussabschnitt macht das Schweizer Spitzenteam durch das zweite Tor von Romy (41./PP) sowie Juraj Simek (57.) und Kast (59.) alles klar.

Villach liegt in der Gruppe C damit weiterhin auf Rang drei. Der Achtelfinal-Einzug ist sehr unwahrscheinlich.

Die UPC Vienna Capitals verpassen mit der ersten Niederlage den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Die Wiener kassieren beim Schweizer Meister Zürich ZSC Lions eine 1:2-Overtime-Niederlage. Im ersten Drittel gleicht Ferland (20.) Zürichs Führung durch Bartschi (12.) aus.

Nach einem hart umkämpften Spiel geht es in die Verlängerung, wo die Schweizer mit dem Tor von Baltisberger (63./PP) das bessere Ende für sich haben. Die Wiener bleiben aber Leader der Gruppe B.